Die Leistenbruch-Chroniken I: Leistenbruch im Güterzuch

seppolog

Inguinalhernie-Hund

Oft sauge ich mir Dinge aus den Fingern, über die ich schreiben kann. Zuletzt war ich allerdings leergesaugt oder -gesogen, doch das Schicksal meinte es am Wochenende gut mit mir und überraschte mich mit einem Geburtstagsgeschenk, das im seppolog das Potenzial zu einer Serie hat.

Geburtstage spielen bei mir keine sehr große Rolle, nicht mal wenn es meine eigenen sind, die jährlich stattfinden, womit ich mich in guter Gesellschaft befinde. Am Wochenende war es mal wieder soweit; viel geplant war nicht, alles im kleinen Kreise mit meiner Mitbewohnerin. Dennoch bleibt dieser Ehrentag in Erinnerung, da ich große Teile dessen in der Notaufnahme verbracht habe. Ein Jahr vor unserem ersten Geburtstag waren wir ja alle im Krankenhaus, sofern nicht in der häuslichen Badewanne oder einem Taxi mit überfordertem Taxifahrer.

Während eines Laufes mit meiner Mitbewohnerin, sprechen wir von einem „Geburtstagslauf“, hatte ich ein ungutes Gefühl in der Leistengegend. Zuhause stellte ich…

Ursprünglichen Post anzeigen 926 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s